Wenn sich die Grippe ausbreitet, greifen wir schnell auf Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel und Sirupe zurück, und wir vergessen, dass wir auch in Naturheilmitteln wertvolle Hilfe finden können. In der Tat gibt es in der Natur alle Zutaten, die die Grundlage für die von uns eingenommenen Medikamente bilden. Zum Beispiel finden wir in Honig und Zwiebeln alles, was wir brauchen, um Husten zu lindern.

Dies sind die Schritte, die du befolgen musst, um einen natürlichen Sirup herzustellen, der im Akutfall oder zur Vorbeugung verwendet werden kann.

image: pixabay

Husten ist eine Form der Körperabwehr, die diesen Mechanismus einsetzt, um zu versuchen, Fremdkörper, die die Atmung erschweren – wie Viren, Bakterien, allergieauslösende Stoffe oder Brotkrumen – zu vertreiben. Auch der Schleim, der oft mit Husten einhergeht, wird vom Körper als Abwehr produziert, weil er Fremdstoffe aufnimmt und hilft, sie auszuleiten.

Honig und Zwiebel sind zwei wertvolle Lebensmittel für das Wohlbefinden des menschlichen Körpers: Sie enthalten Inhaltsstoffe, die unangenehmen Husten lösen können.

Honig hat antimikrobielle und entzündungshemmende Eigenschaften, kann die beim Husten auftretenden Reizungen der Atemwege reduzieren und hilft, den Schleim zu entfernen.

Die Zwiebel hat entzündungshemmende und antivirale Eigenschaften: Seit der Antike wird sie aufgrund ihres Gehalts an schwefelhaltigen Verbindungen zur Behandlung von Atemwegsproblemen verwendet.

image: Ivan.trpkov/Wikimedia

Mit diesen beiden Zutaten kannst du einen ausgezeichneten natürlichen Sirup zubereiten: Du benötigst eine Zwiebel, 400 ml Wasser, den Saft einer Zitrone und einen Esslöffel Honig.

  • Die Zwiebel schälen und je nach Wunsch in große oder kleine Stücke schneiden.
  • Die Zwiebel in kochendes Wasser geben und 15 Minuten kochen lassen.
  • 5 Minuten abkühlen lassen, dann Zitrone und Honig hinzufügen.

Gieße den Sirup in ein Glas und nimm ihn 2-3 mal täglich ein,um Husten zu lindern oder vorzubeugen.

Wie immer gilt, dass die in diesem Artikel enthaltenen Informationen in keinem Fall die Beratung durch einen Spezialisten ersetzen können. Bei Komplikationen, Fragen oder Problemen ist es immer ratsam, einen Arzt aufzusuchen.Source: