Das eigene Haus mit selbst gemachten Objekten zu dekorieren macht es einzigartig und unterscheidet es von anderen.

Das Projekt das wir euch heute präsentieren, bezieht sich auf Kerzen. Ein Lichtkegel der im Haus eine unglaublich romantische und entspannende Atmosphäre erzeugt. Heute lernen wir, wie man einen Kerzenständer aus einem Ballon voller Wasser und Wachsplatten erzeugt. Der Effekt ist bezaubernd. 

Und das braucht ihr:

Wachsplatten
Ballomzwei Töpfe und eine SchüsselBackpapierBackblechelektrische Kerzenvia: Youtube

Füllt einen Ballon mit Wasser: Die Größe wird die des Kerzenständers sein.

Lasst die Wachsplatten schmelzen: Füllt eine Pfanne mit Wasser und stellt eine andere obendrauf. In letztere legt ihr die Platten.

Sobald sie geschmolzen sind, gießt das Wachs in einen breiteren und tieferen Behälter. Nehmt den Ballon und taucht ihn mehrmals in die Flüssigkeit um eine Wachsschicht zu kreieren.

Lasst das ganze langsam abkühlen bevor ihr den Ballon heraus nehmt. 

Wenn ihr den Ballon ca. 7 Mal eingetaucht habt, legt ihn auf Backpapier, damit der Boden abflacht.

Taucht den Ballon weiter ein, bis ihr die gewünschte Dicke erreicht habt.

Danach lasst ihr das Wachs trocknen und zerstört den Ballon mit einem Stäbchen. Lasst das Wasser langsam abtropfen. Danach nehmt ihr auch den Ballon heraus.

Et voilà: Hier ist der hübsche Kerzenhalter! Die semitransparente Oberfläche lässt das Licht hindurch scheinen. Eine perfekte Idee für einen romantischen Abend!

Vergesst nicht das Video dieses tollen Do-it-yourself-Projekts! 😉