Einige andere Vorteile der Planks sind:

  • Eine Steigerung des Stoffwechsels: Planks verbrennen mehr Kalorien als Crunches oder Sit-Ups.
  • Verbesserung der Kerndefinition: Die Planks umfassen alle wichtigen Kernmuskelgruppen.
  • Bessere Körperhaltung: Planks helfen dabei, deine Knochen und Gelenke in einer Linie zu halten, was eine gute Körperhaltung fördert.
  • Mehr Flexibilität: Planks dehnen alle hinteren Muskelgruppen – Schultern, Schulterblätter und Schlüsselbein, Oberschenkel, Fußgewölbe und Zehen.
  • Stimmungsvorteile: Während dieser Vorteil weit hergeholt erscheinen mag, bedenke, dass die Planks, die am stärksten zu Spannung neigenden Muskeln dehnen (sprich: Stress). Das Planken dehnt deine Beine, Oberschenkel, Rücken und Schultern, lockert Spannungen und Stress und hilft wiederum, die Kampf- oder Fluchtreaktion des Gehirns zu beruhigen.

Die klassischen Planks durchführen

Hier sind ein paar Hinweise, bevor wir die Schritte auflisten. Denke zunächst daran, die Bauchmuskeln in Bewegung zu halten und den Rücken gerade zu halten. Zweitens, denke daran zu atmen: atme langsam und tief ein und atme stabil aus. Du kannst Planks ausführen, ohne zuerst zu dehnen. Es wird allerdings eine schnelle Dehnungsroutine empfohlen, besonders wenn du eine Weile nicht mehr trainiert hast.

So führst du die klassischen Planks aus:

1)Lege dich mit dem Gesicht nach unten auf den Boden, in einer “Pre-Pushup” Position.

2) Halte deinen Oberkörper und Unterkörper gerade und starr, hebe dich mit deinen Unterarmen hoch. (Die Oberarme und Unterarme sollten einen nahezu perfekten 90-Grad-Winkel bilden.)

3) Unterstütze deinen gesamten Körper mit deinen Unterarmen und Zehen, halte deinen Körper so gerade wie möglich von Kopf bis Fuß.

4) Aktiviere deine Bauchmuskeln, indem du den Bauch nach innen in Richtung Wirbelsäule einziehst.

Denke bei der Ausführung der Planks daran, dass die Technik viel wichtiger ist als die Zeit. Es ist nicht gut, eine 30-Sekunden-Plank-Position zu halten, wenn dein Bauch in Richtung Boden absackt. Am besten beginnst du mit einem 10-Sekunden-Halten und erhöhst die Zeit stetig, während dein Kern stärker wird!