Erste Hilfe bei Lippenherpes – Herpes richtig behandeln und schnell wieder loswerden

Lippenherpes ist eine Virusinfektion, die nach einer symptomlosen Erstinfektion ein Leben lang im Organismus verharrt. Wenn der Organismus aus dem Gleichgewicht gerät durch z.B. Streß, Erkältungen oder auch der Menstruation kommt es oft zu einer lästigen und langwierigen Infektion. Um möglichst schnell den Herpes wieder los zu werden sollte man ihn so früh wie möglich behandeln.

01-Die Vorbehandlung:

Am Besten beginnt man mit der Behandlung sobald die Lippe anfängt zu kribbeln und brennen. Dazu wird auf die Lippe mit Hilfe eines Wattestäbchen Herpescreme aufgetragen. Es sollte aber darauf geachtet werden, dass es dabei zu keinem Kontakt zwischen Finger und der Lippenhaut kommt, da sonst zusätzlich noch Bakterien auf die strapazierten Hautflächen gelangen. Je früher die Behandlung gestartet wird desto schneller heilen die Bläschen wieder ab oder tauchen erst gar nicht auf.

02- Behandlung des Herpes:

Wenn Bläschen sich gebildet haben, sollten diese auf keinen Fall aufgestochen werden. Es könnte sich die Infektion weiter ausbreiten und noch größere Blasen verursachen und Narben hinterlassen. Die Bläschen sind vorsichtig wie im Schritt 1 mit Herpescreme zu behandeln oder mit Hilfe alter Hausmittel: Honig und Zinksalbe lindern den Schmerz und vermindern die Spannung auf der erkrankten Haut.

03- Die Nachbehandlung:

Sobald die Bläschen abgeklungen sind heißt das aber nicht, dass der Herpes überwunden ist. Daher sollte darauf geachtet werden auch weiterhin die betroffenen Stellen einzucremen und, wenn nicht unbedingt nötig, mit dem Finger zu berühren. Nach drei bis fünf Tagen kann die Behandlung eingestellt werden.

04- Vorsorgemöglichkeiten:

Um sich vor einem erneuten Ausbruch von Lippenherpes zu schützen ist Hygiene und ein intaktes Immunsystem sehr wichtig. Daher sind wichtige Faktoren: eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Schlaf und möglichst wenig Umweltgifte wie Nikotin oder Alkohol. Eine Impfung gegen den Herpesvirus gibt es im Übrigen noch nicht.